das wird erlernt

Hundeschule in Wien

Kursangebot Hundeschule Wien
lernen in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien

Wiener Hundeschule

Hundeschule, Welpenschule, Hundeausbildung in Wien

Das werden Sie in der Wiener Hundeschule ohne weitere Kosten
in allen unseren Kursen erlernen


Alltagstauglichkeit, Herkommen, Sozialisierung, Grundregeln, Konzentration, Sitz, Platz, Steh, Transport, Hausordnung, Fütterung, wie lernt der Hund ? allein zu Hause, Trennungsangst, Fellpflege, Zahnpflege, weitere Familienmitglieder, Kinder, andere Hunde, Katzen, kleine und große Geschäfte, das richtige Örtchen,wann muß der Welpe nach draußen, Fütterung, Belohnung und viele weitere Themen

Es ist schon lange keine Geheimnis mehr:
"wir Schulen nicht den Hund sondern den Hundeführer"...........

 

Welpenschule in Wien | Hundekurs in Wien | Welpentreffen in Wien |Hundetraining in Wien | Hundetrainer in Wien | Welpenkurs in Wien |

 | Hundeschule|


Ein Welpe kommt ins Haus

das lernen Sie in der Welpenschule in Wien

#Welpenkurs in Wien
Welpenspielplatz in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien

Folgende Themen zu " Ein Welpe kommt ins Haus" werden in der Welpenschule unterrichtet:

Grundregeln
Transport
Hausordnung
Fütterung
So lernt der Welpe
Allein zu Hause
Trennungsangst
Fellpflege
Zahnpflege

Tierartbesuch

Maulkorbtraining
Weitere Familienmitglieder
Kinder
Andere Hunde
Katzen
Kleine und große Geschäfte
Das richtige Örtchen
Die Welpenkiste
Wann muß der Welpe nach draußen
verschiedenste Umwelteinflüsse
Belohnung und
viele weitere Themen

Diese und weitere Tipps und Ratschläge zu den angeführten Themen erhalten Sie dann im Unterricht in unserer Wiener Hundeschule in 1100 Wien.


Beziehung aufbauen

Beziehung aufbauen und fördern

Beziehung aufbauen und fördern lernen in der Welpenschule in 1100 Wien
Aufmerksam in der Wiener Hundeschule

Wiener Hundeschule

Beziehung aufbauen und fördern

Die Bindung kommt nicht von alleine

Wieder fängt es bei der Mutter an: Der Welpe folgt ihr. Aus gutem Grund, da läuft sein Futter. Und genau da setzt bereits der gute Hundehalter an.

Von Anfang an achtet der Welpe sehr auf das Verhalten der Mutterhündin. Ständig ist er mit einem Teil seiner Aufmerksamkeit bei ihr. Geht sie weg, bricht er sofort alle Aktivitäten ab und folgt ihr schnell nach. Dann kommt der Welpe ins neue Zuhause des frisch gebackenen Hundehalters. Der Welpe ist gerade einmal 8 Wochen alt und wurde aus seiner gewohnten Umgebung mit Mutter und Geschwister herausgerissen.

Der Mensch als Ersatzmutter

Jetzt ist der Welpe auf seinen neuen Sozialpartner und seine neue Höhle als Zufluchtsort angewiesen. Die ersten Tage wird er sich kaum weiter als einige Meter von seinem Menschen entfernen und immer darauf achten, dass er diesen nur nicht zu weit aus seinem jetzt noch begrenzten Blickfeld verliert. Hier ist der kleine Hund höchst motiviert und interessiert an Kontakt. Damit ist er äußerst aufnahmefähig und kommunikationsbereit. Das ist ein wichtiger Zeitpunkt, den man nicht verpassen sollte!

Doch leider macht der Hundehalter hier oft folgende grundlegende Fehler:

Der Mensch läuft ständig seinem Welpen nach. Was genau entgegengesetzt zum Verhalten der Mutterhündin ist, bei der der Welpe immer darauf achtet, in ihrer Nähe zu bleiben.
Der Mensch schaut ständig nach seinem Welpen. Es wird also bald nicht mehr das Wichtigste für den Welpen sein, nach seinem Menschen zu sehen. Der Welpe orientiert sich nicht an Menschen.

Diese und weitere Tipps und Ratschläge zu den angeführten Themen erhalten Sie dann im Unterricht in unserer Wiener Hundeschule in 1100 Wien.

 


Spielen mit dem Hund

auch das richtige Spielen mit dem Hund lernen sie in der Hundeschule in Wien

Welpenschule in Wien
richtiges Spielen mit dem Hund in der Wiener Hundeschule 1100 Wien

Warum Spielen sinnvoll ist

Bestimmt haben Sie dieses Kapitel angewählt, weil Sie Lust haben, zusammen mit Ihrem Hund etwas zu unternehmen. Sie möchten Ihrem Vierbeiner etwas bieten und ein wenig Abwechslung in seinen ganz normalen Alltag bringen? Vielleicht haben Sie auch schon entdeckt, wie viel Spaß gemeinsame Aktivitäten machen, und brauchen noch mehr Ideen. Dann sind Sie hier genau richtig. In unserer Wiener Hundeschule erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Vierbeiner eine Menge Freude haben können, ganz einfach zu Hause oder auf dem Spaziergang, ohne aufwendiges Zubehör oder Training.

Damit es Hund und Mensch richtig Spaß macht, hier die wichtigsten Spielregeln in einer Zusammenfassung.

Passen Sie die Auswahl der Spiele den Fähigkeiten Ihres Hundes an
Verwenden Sie nur Zubehör, an dem sich Ihr Hund nicht verletzen kann
Leckerchen sind die Ideale Belohnung. Verfüttern Sie einen Teil der normalen Tagesration
Halten Sie zu Beginn die Anforderungen minimal und belohnen Sie jeden kleinen Fortschritt
Ziehen und schieben Sie Ihren Vierbeiner nicht
Verlieren Sie nicht die Geduld und gute Laune
Beenden Sie Ihr Spiel immer mit einem Erfolgserlebnis


An der Leine gehen

Leinenführigkeit in der Hundeschule Wien erlernen

leinenführigkeit lernen in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien
Leinenführigkeit lernen in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien

Leinenführigkeit

Das Ziel der Leinenführigkeit sollte sein, dass Ihr Hund entspannt und stressfrei neben Ihnen an der Leine läuft, damit er und Sie Sicherheit durch die Leine empfinden - und das in den unterschiedlichsten Situationen. Dies erreicht man jedoch nicht mit dem Leinenruck. Er wird noch viel zu häufig angewandt, um den Hund zum Beispiel das "ordentliche" Gehen an der Leine Sitz, Platz oder Blickkontaktaufnehmen zu vermitteln. Zieht der Hund an der Leine, wird fälschlicherweise kräftig an der Leine geruckt und dabei ein scharfes "Fuß" Kommando gegeben. Dadurch besteht die Gefahr einer Schädigung der Halswirbelsäule, und der Hund lernt nicht das, was ihm vermeintlich vermittelt werden soll, nämlich das stressfreie "Neben-dem Menschen-Laufen". Stattdessen verknüpft der Hund die Leine negativ und wird nur aus Unsicherheit, Angst oder um den erwarteten Schmerz zu vermeiden, nicht mehr an der Leine ziehen. Der Lernerfolg besteht also nicht aus dem, was eigentlich vermittelt werden sollte, dem freiwilligen Folgschaftleisten. Darüber hinaus zeigt sich nicht selten bei solchen falsch geführten Hunden als Nebeneffekt auffällig aggressives Verhalten im angeleinten Zustand.

TIPP: Es ist nicht immer wichtig, ob der Hund mit seiner Schulter genau in Höhe Ihres Knies läuft. Legen Sie vielmehr Wert darauf, dass er sich an Ihnen orientiert. Egal ob er etwas vor, hinter oder neben Ihnen läuft. Er soll es freiwillig tun und dabei nicht an der Leine ziehen......................


Verständigung

sich mit dem Hund verständigen lernen in der Wiener Hundeschule

sich mit dem Hund verständigen lernen im Welpenkurs in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien
sich mit dem Hund verständigen lernen in der Wiener Hundeschule

Der Blickkontakt

Fördern Sie von Anfang an die Aufnahme des Blickkontakts beim An- oder Ableinen, beim Füttern, beim Losgehen, wenn Sie den Hund zu sich rufen usw. Machen Sie jedes Mal eine soziale Aktion daraus.

Ein Beispiel:

Gehen Sie einfach in die Hocke, ohne dabei nach dem Hund zu sehen. Der Hund muss nun um Sie herum laufen und von sich aus Kontakt suchen. Macht er dies nicht, dann haben Sie noch keine Übereinkunft getroffen und Sie wissen, woran Sie arbeiten müssen! Also achten Sie verstärkt darauf, wo Sie positiven Blickkontakt aufbauen können.

Diese und weitere Tipps und Ratschläge zu den angeführten Themen erhalten Sie dann im Unterricht in unserer Wiener Hundeschule in 1100 Wien.

 

 

 

 

 

#HUNDESCHULE IN WIEN #WELPENSCHULE#HUNDEKURS#


Platz / Liegen

die Platzübung in der Hundeschule Wien erlernen

das wird in der Hundeschule 1100 Wien erlernt
Platzübung in der Wiener Hundeschule in 1100 Wien


Mit den ersten Leckerchen bringen Sie den Hund in die Platz-Position, indem Sie mit der Hand vor dem Hund nach unten gehen. Bei manchen Hunden geht das zunächst einfacher aus dem "Sitz" heraus. Versuchen Sie, was Ihr Hund besser versteht. Die nächsten Futterstücke soll sich der Hund verdienen indem er der Hand ohne Futter folgt. Sie sollten die Hand aber so halten als wären noch Futterstücke darin. Am besten knien Sie sich anfangs hin, weil Ihre Körperhaltung sonst sehr bedrohlich für den Hund ist, wenn Sie sich über ihn beugen. Er soll sich schließlich nicht aus Angst hinlegen, sondern weil er die Übung versteht.

Diese und weitere Tipps und Ratschläge zu den angeführten Themen erhalten Sie dann im Unterricht in unserer Wiener Hundeschule in 1100 Wien.

 

 

Öffnungszeiten Hundeschule Wien

Öffnungszeiten der Hundeschule in Wien

Welpenschule in Wien
Welpenschule

Wir haben zu unseren Kurszeiten für Sie geöffnet

 

Dienstag 16:30 - 19:00

Mittwoch 09:30 - 13:00

Donnerstag 16:30 - 19:00

Samstag 10:30 - 13:00

Sonntag 09:30 - 12:00

 

 

Welpenspielstunde|Hundeschule in Wien|Hundekurs Wien|Hundetrainer in Wien|Wiener Hundeführschein|Freizeit mit Hund|Welpenschule|Welpenkurs in Wien|Agility in Wien|Hundeerziehung|

Beratungsgespräch

Beratung Wiener Hundeschule | Hundetrainer Wien
Beratung Hundetrainer Wien | Wiener Hundeschule

Gerne können Sie ein Beratungsgespräch zu folgenden Themen bei uns buchen

  • ein Welpe zieht ein
  • Schwierigkeiten/Probleme mit dem Welpen
  • Kind und Hund
  • Alltagsprobleme
  • mein Hund bleibt nicht allein
  • artgerechte Ernährung
  • artgerechter Umgang
  • Pflege meines Hundes
  • usw.....

Terminvereinbarung unter 0043 664 968 858 6 oder per mail an whs@outlook.at

                                                                                                                                Kosten: € 55/h

 

Einzelstunden

Hundetraining Wien | Hundeschule Wien
Hundetrainer Wien | Wiener Hundeschule

Sie möchten lieber alleine als in der Gruppe arbeiten, sie haben vielleicht Probleme mit Ihrem Hund oder möchten gerne an speziellen Sachen arbeiten.  Gerne stellen wir ein individuelles Trainingsprogramm, welches auf Sie und Ihren Hund abgestimmt ist, zusammen und arbeiten mit Ihnen daran.

 

Terminvereinbarung unter 0043664 968 8586 oder unter whs@outlook.at

 

Kosten: €45 für eine Einheit a' 40 Minuten

 

 

Agility

Agility
Hundeschule Wien

Agility ist eine Hundesportart bei der der Hund einen Parcour aus verschiedensten Hindernissen bewältigen muss.  Die Herausforderung dabei ist nur durch Körpersprache und Hörzeichen dem Hund den richtigen Weg zuweisen.

 

geeignet für alle Hunde  ab 5 Monate

 

Der Kurs findet bei bei jedem Wetter, auch im Winter statt
Kursdauer: jeweils nach eigener Einteilung Ihrer Kursbons
Kursbeginn in der Wiener Hundeschule: jederzeit - ganzjährig

 

Anfänger:

Mittwoch 11 Uhr

Dienstag 19 Uhr

 

Fortgeschrittene:

Mittwoch 11 Uhr

Donnerstag 19 Uhr 

 

 

Bei Kursbeginn mitzubringen:

Spielzeug, eigene Wasserschüssel, Belohnungsfutter, Halsband oder Brustgeschirr, Leine, Regenkleidung, festes Schuhwerk, Durchhaltevermögen

Fortgeschrittene

Hundekurs
Hundeschule Wien

 

 

Alter des Hundes: nach Absprache und erfolgreichem Grundkurs

Der Kurs findet bei bei jedem Wetter, auch im Winter statt
Kursdauer: jeweils nach eigener Einteilung Ihrer Kursbons
Kursbeginn in der Wiener Hundeschule: jederzeit - ganzjährig

 

 

Mittwoch 12 Uhr

Donnerstag 17 Uhr

Samstag 12 Uhr

 



Bei Kursbeginn mitzubringen:

Spielzeug, eigene Wasserschüssel, Belohnungsfutter, Halsband oder Brustgeschirr, Leine, Regenkleidung, festes Schuhwerk, Durchhaltevermögen

Bei der Einschreibung in der Wiener Hundeschule:

Impfpass, wenn vorhanden Ahnentafel

 

Der Fortgeschrittenen Kurs basiert aufbauend auf den Grundkurs. Kommandos werden gefestigt, auch unter extremer Ablenkung und verschiedensten Umwelteinflüssen. Weiters werden Übungen wie korrektes Fußgehen, auch in der Freifolge, verschiedenste Apportierübungen, das Voransenden und Gehorsam auf Distanz erarbeitet.